Informationen für Patienten

  

Alkohol/Drogen

Im Universitätsklinikum St. Pölten gilt absolutes Drogenverbot. Alkohol darf in bestimmten Maßen konsumiert werden, solange die Genesung nicht beeinträchtigt wird. Bei Patienten, die in einem durch Suchtmittel oder Alkohol beeinträchtigten Zustand angetroffen werden und Personen belästigen oder Sachen beschädigen, entscheidet der zuständige Abteilungsarzt über weitere Maßnahmen.
 

Blumen

Viele Besucher sagen Genesungswünsche durch die Blume. Beachten Sie jedoch, dass gewisse Blumenarten für Krankenzimmer nicht geeignet sind. Topfpflanzen bergen Infektionsgefahren und dürfen daher nicht mitgebracht werden. Auch stark duftende Blumen sollten nicht im Krankenzimmer stehen.
 

Geld und Wertsachen

Leider kann das Klinikum beim Verlust von Bargeld und Wertgegenständen keine Haftung übernehmen, wenn Sie Ihre Wertgegenstände, Schmuck und Geld nicht sicher deponiert haben.

  • Unsere Mitarbeiter auf der Station informieren Sie darüber, wo Sie Ihre Wertgegenstände deponieren können.
  • Melden Sie den Mitarbeitern auf der Station, wenn Ihnen Unregelmäßigkeiten auffallen bzw. Besucher/Patienten/sonstige Personen sich auffällig verhalten.

Fundsachen bzw. Verlust

Wenn Ihnen Gegenstände abhanden kommen, melden Sie einen evtl. Verlust direkt bei den Mitarbeitern auf der Station. Sie erhalten ein Formular für die Verlustmeldung/Diebstahlsanzeige, welches Sie auf der Station ausfüllen.
 

Medikamente

Nehmen Sie keinesfalls zusätzlich und ohne Absprache mit dem behandelnden Stationsarzt von Ihnen mitgebrachte oder andere Medikamente ein. Halten Sie sich bei der Einnahme der Medikamente genauestens an die Anweisungen Ihres Arztes. Nur dadurch ist es möglich, optimale Behandlungsergebnisse zu erzielen.
 

Post

Falls Sie Post erwarten, vergessen Sie nicht, Ihren Angehörigen und Bekannten die Abteilung und die Station sowie die Zimmernummer anzugeben.

Universitätsklinikum St. Pölten
Vorname, Name
Station
Propst-Führer-Str. 4
3100 St. Pölten

Ihre persönlich geschriebene Post können Sie in den amtlichen Briefkasten (Haus A, Erdgeschoß) einwerfen.
 

Rauchen

Bitte beachten Sie, dass in unserem Haus, mit Ausnahme in den dafür vorgesehenen Räumen und Zonen, striktes Rauchverbot besteht.
 

Rufanlage

Die Rufanlage, mit der Sie das Pflegepersonal erreichen können, befindet sich in Form eines Handapparates direkt bei Ihrem Bett. Die Sanitärbereiche sind ebenfalls mit einer Rufanlage ausgestattet.
 

Verlassen der Station

Das Krankenhausgelände steht Ihnen für Spaziergänge zur Verfügung. Beim Verlassen der Station bitten wir Sie, das diensthabende Personal zu informieren, damit Termine für Untersuchungen und Visiten nicht versäumt werden.
 

Visiten

Die Visitenzeiten sind auf unseren Stationen unterschiedlich geregelt. Die exakten Visitenzeiten teilen Ihnen die Pfl eger gerne mit. Wir ersuchen Sie in Ihrem Interesse, zu diesen Zeiten in Ihrem Zimmer anwesend zu sein. Wir sehen die Visite als wichtigste Gelegenheit, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen, um Sie aufzuklären und von Ihnen wichtige Informationen zu erhalten. Wir möchten auch darum bitten, dass Besucher während der Visite das Zimmer verlassen.
 

  
<< Zur Service-Übersicht