Menü

Hitzewarnung

Ab 21.06.2017 ist im Bezirk Sankt Pölten (Stadt) mit starker Hitzebelastung zu rechnen.
Ab 21.06.2017 ist im Bezirk Sankt Pölten (Land) mit starker Hitzebelastung zu rechnen.

Klinische Abteilung für Urologie und Andrologie

Abteilung
Team
Kontakt



An der Abteilung für Urologie und Andrologie werden, abgesehen von Nierentransplantationen, alle derzeit üblichen Diagnose- und Behandlungsverfahren des urologischen Fachgebietes durchgeführt. Es besteht täglich eine 24 Stunden Facharztpräsenz.

In den letzten Jahren haben sich die Untersuchungs- und Behandlungsansprüche geändert. Viele Behandlungen werden nicht mehr stationär sondern ambulant oder tagesklinisch durchgeführt. Zusätzlich wird eine Konsiliarambulanz im Schwerpunktkrankenhaus Amstetten betrieben.

Es werden alle uro-onkologischen Operationen betreffend Prostata, Blase, Niere, Nebenniere und äußere Genitale durchgeführt. Viele dieser Operationen werden auch minimal-invasiv (Laparoskopie) von einem speziell ausgebildeten urologischen Team routinemäßig angeboten (z.B. endoskopische Entfernung der Niere oder Prostata).
Für endoskopische Operationen der Prostata und Blase, welche über die Harnröhre durchgeführt werden, stehen alle technischen Möglichkeiten zur Verfügung (Elektroresektion, Lasertechnik, Flureszenzendoskopie).
 

Unser urologisches Steinzentrum bietet auch die Möglichkeit zur tagesklinisch-ambulanten Nierensteinzertrümmerung, wenn dafür die Indikation gegeben ist. Selbstverständlich zählen auch alle endo-urologischen Steinoperationen mit modernster Lasertechnik zur Routine.

Alle kinderurologischen Standardoperationen (z.B. Phimose, Hodenhochstand, Operationen angeborener urologischer Fehlbildungen, usw.) werden in unserer Kinderurologischen Ambulanz geplant und besprochen. Die zu operierenden Kinder werden an der Kinderabteilung aufgenommen und gemeinsam mit den Kinderärzten betreut.
 

In der urodynamischen Ambulanz werden alle Patientinnen und Patienten mit Verdacht auf Funktionsstörungen der Harnblase abgeklärt, um sie dann entsprechend konservativ wie auch operativ behandeln zu können (Elektrostimulationen, Neuromodulation, Inkontinenzoperationen, künstliche Schließmuskel, Botoxeinspritzungen, etc.)

Störungen der männlichen Potenz, Fertilität und Sexualstörungen werden von einem andrologischen Ärzteteam abgeklärt und konservativ wie auch operativ bis hin zu mikrochirurgischen Operationen behandelt. Mit dem Kinderwunschzentrum im Hause besteht eine enge Kooperation.

Leitung Pflege



Sekretariat

Tel.: 02742/9004-17708
Fax: 02742/9004-17719
E-Mail senden >>