Menü

Hitzewarnung

Ab 21.06.2017 ist im Bezirk Sankt Pölten (Stadt) mit starker Hitzebelastung zu rechnen.
Ab 21.06.2017 ist im Bezirk Sankt Pölten (Land) mit starker Hitzebelastung zu rechnen.

Klinische Abteilung für Herzchirurgie

Abteilung
Team
Kontakt



In der Abteilung für Herzchirurgie betreut Sie ein Team aus hochqualifizierten Ärzten, Pflegekräften und medizinisch-technischem Personal rund um die Uhr, um Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit wiederherzustellen.

Die herzchirurgische Abteilung des Universitätsklinikums St. Pölten bietet das gesamte Spektrum der Erwachsenenherzchirurgie an. Im Vordergrund der Patientenbetreuung steht die operative Behandlung der angeborenen und erworbenen Erkrankungen des Herzens sowie der Erkrankungen der Brustaorta. Die medizinische Versorgung wird durch die Verwendung modernster Behandlungsverfahren gewährleistet.

St. Pölten gehört mit jährlich über 900 Operationen am offenen Herzen zu den größten Erwachsenen-Herzchirurgien Österreichs. Jeder Chirurg der Abteilung operiert über 100 Patienten pro Jahr, hinzu kommen noch über 100 Assistenzen, da jede Herzoperation von zwei Oberärzten durchgeführt wird. Der Einsatz minimal-invasiver und neuer Operationstechniken findet verstärkt Anwendung. Durch kleinere operative Zugänge sind unsere Patienten in der Regel rasch schmerzfrei und zügig mobilisiert.

Um die beste Versorgung gewährleisten zu können, operiert unsere Abteilung als einzige herzchirurgische Abteilung Österreichs routinemäßig auch an Wochenenden und Feiertagen.  Damit stehen wir für unsere Patienten und medizinischen Partner an 365 Tagen im Jahr und rund um die Uhr zur Verfügung.


Unser Operationsspektrum

  • Koronare Bypasschirurgie:
    Verwendung beider Brustwandarterien (wenn möglich)
    Verwendung einer Herzlungenmaschine oder Operation am schlagenden Herzen (Offpump-Operation, OPCAB)
    Minimal-invasive, endoskopische Venenentnahme (wenn möglich)
  • Chirurgie der Aortenklappe:
    Aortenklappenrekonstruktion
    Biologischer und mechanischer Klappenersatz
    Minimal-invasiver biologischer Klappenersatz über die Herzspitze
    Ross-Operation (Verwendung der eigenen Pulmonalklappe als Aortenklappenersatz)
    Yacoub-Operation
  • Chirurgie der Mitral- und Trikuspidalklappe:
    Klappenrekonstruktion (in 80-90% der Fälle ist ein klappenerhaltender Eingriff möglich)
    Biologischer und mechanischer Klappenersatz
    Minimal-Invasiver Zugang wenn möglich
  • Thorakale Aortenaneurysmen/Aortendissektionen:
    Ersatz des betroffenen Aortenabschnittes mittels Kunststoffprothese
    Kombination von Prothese und Stentgraft
    Aortenbogen-Operation mit Kreislaufstillstand
    Stenten eines Aneurysma mittels Stentgraft über die Leistenarterie mit oder ohne vorheriger Transposition der Aortenbogengefäße

  • Angeborene Herzfehler im Erwachsenenalter:
    Vorhof- oder Kammerscheidewanddefekte (ASD und VSD)
    Sinus-Venosus Defekt Fehleinmündungen von Lungenvenen
  • Herzrythmuschirurgie:
    Chirurgische Behandlung von Vorhofflimmern (Ablation)
    Herzschrittmacher- und Defibrilatorenimplantation
    Minimal-Invasive Implantation von Schraubelektroden

  • Gefäßchirurgische Eingriffe:
    Stenose der Arteria carotis interna

  • Perikarditis, Panzerherz

  • Herztumore

  • Infarktkomplikationen, Herzmuskelaneurysmen, Bypass-Aneurysmen

  • Mechanische Kreislaufunterstützungssysteme:
    Intraaortale Ballonpumpe (IABP)
    Extrakorporale Membranoxygenierung (ECMO)

  • Sternumverplattungen mittels Synthes®-System

Leitung Pflege



Sekretariat

Tel.: 02742/9004-12606
Fax: 02742/9004-12609
E-Mail senden >>