Menü

Klinische Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe

Abteilung
Team
Kontakt

Geburtshilfe

Grundsätzlich werden Sie während Ihrer Schwangerschaft von Ihrem niedergelassenen Frauenarzt betreut. Sollten die dabei vorgesehenen 5 Untersuchungen nicht ausreichen oder wenn Sie oder Ihr Frauenarzt spezielle Fragen haben, unterstützen wir Sie gerne schon in dieser Phase der Schwangerschaft. Üblicherweise werden Sie von Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt um die 35. Schwangerschaftswoche zur Geburtsanmeldung an unsere Abteilung überwiesen. Dabei bitten wir, um die Wartezeit möglichst kurz zu halten, um eine telefonische Terminvereinbarung.


Geburtsvorbereitungskurse
Für werdende Mütter und Väter, Kinderabteilung-Gymnastiksaal
leitende Hebamme: Mag. Ing. Bettina Maderner, B.E.d., Tel.: 02742/9004-12431
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich! Nähere Infos finden Sie unter "Informationen und Angebote für werdende Eltern" weiter unten.


Gynäkologie

Sollten Sie von Ihrer Fachärztin beziehungsweise Ihrem Facharzt zu einer Operation überwiesen werden, bitten wir, um die Wartezeit möglichst kurz zu halten, um telefonische Anmeldung für einen präoperativen Untersuchungstermin. Bei akuten Problemen können Sie sich selbstverständlich ohne Anmeldung jederzeit an unsere Ambulanz wenden.


Harnverlust

Für den unwillkürlichen Harnabgang finden Sie in unserer Spezialambulanz einen modernen Messplatz, der es erlaubt, eine individuelle, zielorientierte Therapie durchzuführen.

Informationen und Angebote für werdende Eltern

Das Land Niederösterreich fördert als erstes Bundesland - auf Initiative von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll - Impfungen gegen HPV (=humane Papillomviren), die Gebärmutterhalskrebs auslösen können. Diese Impfungen werden in den NÖ Kliniken sowohl für Mädchen als auch für Buben angeboten. Niederösterreich nimmt damit eine Vorreiterrolle in der Gesundheits- und Krebsvorsorge ein. Der Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) ist einer der häufigsten bösartigen Tumore bei Frauen. Jährlich sterben daran über 270.000 Frauen weltweit. In Österreich fallen rund 200 Frauen pro Jahr dem Karzinom zum Opfer.


Sie haben die Möglichkeit an dieser Impfaktion teilzunehmen, wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

1. vollendetes 15. bis vollendetes 26. Lebensjahr zum Zeitpunkt der 1. Teilimpfung
2. Hauptwohnsitz in Niederösterreich

Sie müssen dabei lediglich den Selbstbehalt des Impfstoffs von nur € 270,-- (statt bis zu € 600,-- Normalpreis) für alle drei Teilimpfungen tragen (bzw. € 90,-- pro Teilimpfung). Diese Impfaktion wird vom Land Niederösterreich, der Niederösterreichischen Gebietskrankenkasse, Betriebskrankenkasse Mondi Business Paper, der Sozialversicherungsanstalt der Bauern, der Versicherungsanstalt der Gewerblichen Wirtschaft sowie der Versicherungsanstalt der Eisenbahnen und Bergbau getragen. Die für die Durchführung der Impfung in den NÖ Kliniken entstehenden Kosten werden durch das Land NÖ getragen.


Das Impfschema für HPV Impfungen stellt sich gemäß aktuellem Impfplan Österreich 2014 wie folgt dar:

Die HPV Impfung ist in das kostenfreie Schulimpfungsprogramm für Mädchen und Buben der 4. Schulklasse (im 10. Lebensjahr) aufgenommen worden.

Zusätzlich wird die HPV Impfung ab dem vollendeten 9. Lebensjahr bis zum vollendeten 12. Lebensjahr GRATIS in 2 Teilimpfungen (6 Monate nach der 1. Teilimpfung erfolgt die 2. Teilimpfung) durchgeführt. 
Geimpft wird: an den Bezirksverwaltungsbehörden/Magistraten, niedergelassene Ärzte (die das Impfkonzept unterschrieben haben)

Vollendetes 12. Lebensjahr bis 1 Tag vor dem 15. Geburtstag
2 Teilimpfungen (6 Monate nach der 1. Teilimpfung erfolgt die 2. Teilimpfung)
€ 50,00 pro Teilimpfung
Geimpft wird: an den Bezirksverwaltungsbehörden/Magistraten

Ab dem vollendeten 15. Lebensjahr bis zum vollendeten 26. Lebensjahr zum Zeitpunkt der 1. Teilimpfung
3 Teilimpfungen
€ 90,00 pro Teilimpfung
Geimpft wird: in den NÖ Landes- und Universitätskliniken für Mädchen und Buben bis 26 Jahren

Die Impfaktion ist auf unbestimmte Zeit angesetzt.


Die Impfung selbst findet in den Landes- und Universitätskliniken statt. Eine telefonische Voranmeldung im jeweiligen NÖ Klinikum ist unbedingt erforderlich.

Achtung: Bei der telefonischen Anmeldung wird lediglich die Terminvereinbarung vorgenommen, für weitere medizinische Fragen wenden Sie sich bitte an einen Arzt Ihres Vertrauens.

 

Zum Impftermin sind folgende Dokumente mitzubringen

• Lichtbildausweis
• Meldezettel
• Impfpass
• Formular der Zahlungsbestätigung
• E-card bzw. Sozialversicherungsnummer
• € 90 in bar
• Kostenbeteiligungserklärung des/der Erziehungsberechtigten

 

Alle Detailinformationen zur Impfaktion mit den aktuellen Anmeldezeiten und Telefonnummern in den jeweiligen NÖ Kliniken finden Sie hier zum Download.

Auch eine aufklärende Information über Impfung und Impfstoff sowie die Patienteninformation-Einverständniserklärung, die Kostenübernahmeerklärung und das Formular der Zahlungsbestätigung finden Sie zum Download bzw. liegen zur Abholung in den NÖ Kliniken auf.

Leitung Pflege



Sekretariat

Tel.: 02742/9004-12306
Fax: 02742/9004-12319
E-Mail: gyn-geburtshilfe(at)stpoelten.lknoe.at