Menü

Hitzewarnung

Ab 21.06.2017 ist im Bezirk Sankt Pölten (Stadt) mit starker Hitzebelastung zu rechnen.
Ab 21.06.2017 ist im Bezirk Sankt Pölten (Land) mit starker Hitzebelastung zu rechnen.

Herzchirurgische Ambulanz (Haus B, 7. Stock)

Ambulanzzeiten
Team
Kontakt



Erstversorgung
Akutfälle rund um die Uhr

Aneurysmaambulanz
jeden 2. Mittwoch im Monat 08:30 - 12:00 Uhr
nach tel. Vereinbarung
Tel.: 02742/9004-12606


Erkrankungen der Aorta

Ein Aortenaneurysma ist eine starke Ausweitung der Hauptschlagader. Diese entsteht in der Regel über einen Zeitraum von vielen Jahren. Wenn ein Mensch im Laufe seines Lebens ein Aortenaneurysma entwickelt, liegt die Ursache meist in einer angeborenen Bindegewebsschwäche der Hauptschlagader. Bei vielen Patientinnen und Patienten besteht gleichzeitig auch ein Bluthochdruck, der die Haupschlagader (Aorta) zusätzlich belastet. Wenn der Durchmesser der Aorta wächst, steigt das Risiko einer Zerschichtung der Aortenwand oder eines Einrisses.

Mit Ultraschall und Computertomographie kann rasch und schmerzlos festgestellt werden, wann der optimale Zeitpunkt zur Operation liegt. Zur groben Orientierung sollte je nach Grunderkrankung, Lokalisation und Wachstumsgeschwindigkeit des Aneurysma sowie Größe und Gewicht der Patientin/ des Patienten ab einem Durchmesser der Brustaorta von ca. 4,5 bis 5,5 cm über die Möglichkeiten einer Operation gesprochen werden.

Behandlungskonzept

Die Eingriffe an der Aorta sind den unterschiedlichen Formen und Lokalisationen der Aneurysmen angepasst. Sie reichen von einem Aortenersatz mittels einer Kunststoffprothese über eine Stent-Implantation über die Leistenarterie (mit oder ohne Transposition der Aortenbogengefäße bis zu einem vollständigen chirurgischen Ersatz des gesamten Aortenbogens. Alle erwähnten Eingriffe werden in St. Pölten routinemäßig durchgeführt.

Welche Patienten werden in der Ambulanz betreut?

Patientinnen und Patienten mit Operationen an der Aorta werden 3 Monate nach der Operation und danach in 12-monatigen Abständen in der Aneurysma-Ambulanz nachkontrolliert. Bei Patientinnen und Patienten mit Aortenanuerysmen sowie bei Patientinnen und Patienten nach einer Aortendissektion werden die Kontrollabstände individuell festgelegt.

Leitung Pflege



Sekretariat

Tel.: 02742/9004-12606
Fax: 02742/9004-12609
E-Mail senden >>